Zum Inhalt springen


Leichtbauwand -


14/11/2010

Kurze Anleitung für eine Leichtbauwand

Eine Leichtbauwand ist eine mehrschaliges Wandsegment.

Im ersten Schritt wird die Wand eingemessen und am Boden angezeichnet.

Nun kann ein U-Profil mit einem Dichtungsband versehen auf dem Boden mittels Dübel befestigt werden.

Türöffnungen sind in der Leichtbauwand auszusparen, sprich das Bodenprofil wird unterbrochen.

Nun werden die Wandanschlüsse der Leichtbauwand exakt nach dem gleichen Schema wie das Bodenprofil an beiden Enden lotrecht an der Wand befestigt.

Die Profile können mit ca. 10mm Luft zur Rohdecke zugeschnitten werden.
Nach der Montage der Wandprofile kann nun der Deckenanschluss der Leichtbauwand mit einer Schlagschnurr an der Rohdecke angezeichnet werden.

Nun montiert man das Deckenanschlussprofil der Trockenbauwand exakt an der Schlagschnurrmarkierung.

Die senkrechten C-Profile werden nun im Raster von 62,5cm in das Boden- und Deckenprofil eingestellt.

Nachdem einseitig die Gipsplatten montiert wurden ist der Zeitpunkt für die Installationen Elektro etc. gekommen.
Sind die Vorleistungen abgeschlossen wird die Dämmung eingestellt und die 2.Seite der Trockenbauwand kann geschlossen werden.

Abschließend sind die Gipsplatten zu fugen.

Das war eine kurze Anleitung zum Einbau einer Leichtbauwand.